Schädel-Hirn- und Wirbelsäulentraumatologie

Bestimmte Schädeltraumata stellen äußerste Notfälle dar. Hierzu zählen etwa ausgeprägte oder chronische Subduralhämatome, Epiduralhämatome, intraparenchymale Hämatome, Schädelfrakturen, aber auch sämtliche Frakturen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule. Um eine optimale und sofortige Behandlung zu gewährleisten, ist rund um die Uhr an allen Tagen des Jahres ein Arzt der Neurochirurgie anwesend.

Bei Bedarf kann eine spezielle Weiterbehandlung mittels Neurorehabilitation in Betracht gezogen werden. Im Rahmen des NRA-Programms für die akute Neurorehabilitation haben Patienten die Möglichkeit, in der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie sofort mit der Neurorehabilitation zu beginnen und vom Fachwissen des Neurorehabilitationsteams am HUG zu profitieren.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Notfalldiensten und der Intensivmedizin sind wir in der Lage, Unfallpatienten und polytraumatisierten Patienten in der Genfer Region eine Behandlung auf höchstem Niveau zu bieten. Unsere Klinik und Poliklinik nimmt auch Patienten aus dem benachbarten Frankreich auf, bei denen eine umgehende Behandlung erforderlich ist.

Last update : 09/05/2019