Die Risikofaktoren beeinflussen : Der Bluthochdruck

Share Print
Adresse

Rue Gabrielle Perret-Gentil 4
1205 Geneva
Schweiz

Der BluthochdruckAllgemein wird Bluthochdruck (>140/90 mmHg am Arm gemessen) auch „stiller Todbringer“ genannt.

In der Tat verspüren die meisten Menschen keinerlei Symptome. Bluthochdruck macht die Arterien anfällig für koronare Herzkrankheit. Dies hängt unter anderem mit dem zu hohen Druck zusammen der auf die Gefäßwände ausgeübt wird. Dies führt zu Ihrer Abnutzung.

Bluthochdruck schädigt die Organe Ihres Körpers : Gehirn, Herz, Augen und Nieren. Die einzige Möglichkeit um festzustellen ob Sie an Bluthochdruck leiden liegt darin Ihren Blutdruck zu verschiedenen Tageszeiten messen zu lassen. Hierzu können Sie in die Apotheke oder zu Ihrem Hausarzt gehen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten dem Bluthochdruck vorzubeugen und den Blutdruck zu senken:

  • Regelmäßig Ihre Medikamente wie vorgeschrieben einnehmen oder mit Ihrem Hausarzt sprechen wenn Sie auf eine der folgenden Fragen mit « Ja » antworten:
    • Ist es Ihnen schon passiert die Einnahme Ihrer blutdrucksenkenden Medikamente zu vergessen ?
    • Fällt es Ihnen schwer Ihre blutdrucksenkenden Medikamente einzunehmen ?
    • Wissen Sie dass blutdrucksenkende Medikamente manchmal Nebenwirkungen auf die Libido haben ?
    • Haben Sie schon einmal daran gedacht Ihre medikamentöse Behandlung abzubrechen? Wenn ja haben Sie dies getan?
  • Ihren Alkoholkonsum einschränken (maximal 2 Gläser pro Tag für Frauen, 3 Gläser pro Tag für Männer)
  • Ihr Idealgewicht halten 
  • Vermeiden Sie Nahrungsmittel mit hohem Salzgehalt, Fertiggerichte (zu sehr gesalzen) und verbannen Sie den Salzstreuer von Ihrem Tisch
  • Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen 
  • Kontrollieren Sie Ihren Stress 
  • Regelmäßige körperliche Betätigung.

Durch Verbesserung Ihrer «Lebenshygiene » kann Ihr Bluthochdruck besser kontrolliert werden.

Siehe auch :
http://www.swissheart.ch
http://www.swisshypertension (für behandelndes Personal)

Dernière mise à jour : 29/01/2019